Nachhaltiger Einkauf von Restholz

Im Durchschnitt hat Plomp en Zonen B.V. 600 Container und Anhänger im ganzen Land vor Ort. Bei verschiedenen Holzverarbeitungsunternehmen und Organisationen wird auf diese Weise das Restholz versammelt. Für sie ist es ein Abfallprodukt, für uns das Rohmaterial zur spezifischen Herstellung eines reinen natürlichen Endprodukts.

Service für unsere Lieferanten

Für unsere Lieferanten ist es wichtig, dass das Restholz aus eigener Produktion pünktlich von uns abgeholt und gesammelt wird. Dies stellt sicher, dass ihre Prozesse und die effiziente Abfuhr ihrer Holzreste nicht stagnieren. Zum Sammeln stellen wir Trailer oder spezielle Saugcontainer zur Aufnahme der Restprodukte auf. Eine Sorge weniger für unsere Lieferanten, die so in der Lage sind, sich ganz auf ihre eigene Betriebsführung und Prozesse zu konzentrieren.

Das Sammeln unserer Rohstoffe wird mit einem wachsamen Auge für die Nachhaltigkeit durchgeführt. Plomp en Zonen B.V. hat eine eigene Wagenflotte und ist mit 35 Lkw-Kombinationen unterwegs und wird extra unterstutzt mit durchschnitlich 10 Lkw-Kombinationen von externe Transporteure . Dies gewährleistet, dass wir äußerst flexibel sind und Routen für den Zweck des Einsammelns von Restholz und Lieferung des Endprodukts an unsere Kunden sorgfältig aufeinander abstimmen können. Leere Lkws auf der Straße kommen im Prinzip nicht vor. So sparen wir Kraftstoff und schonen so viel wie möglich auch unsere Umwelt. Unsere Lkw-Kombinationen entsprechen den neuen Euro IV und Euro V-Standards, wodurch sie umweltfreundlicher fahren.

Nachhaltigkeit ist wichtig

Nachhaltigkeit spielt bei uns eine große Rolle, das geht auch daraus hervor, dass wir auf den Dächern unserer Produktionshallen 9240 Sonnenkollektoren installiert haben. Auf diese Weise können wir fast energieneutral produzieren.

Kraft-Wärme-Kopplung (KWK)

Innerhalb unserer Produktionskette nutzen wir die KWK (Kraft-Wärme-Kopplung) optimal. Diese erzeugt Strom. Nachhaltigkeit ist Trumpf bei Plomp en Zonen B.V.

Bewusst für unsere Umgebung

Beim Trocknen der Späne wird die Wärme verwendet, die während der Erzeugung der Elektrizität freigesetzt wird. Den Strom, den wir übrig haben, liefern wir an das Netz. Der Wasserdampf, der durch das Trocknungsverfahren emittiert wird, geht ein weiteres Mal durch einen Luftwäscher, sodass der Holzgeruch für die Umgebung reduziert wird.